VIP Coatings International

VIP Polyurea

VIP ist Innovationsführer bei Beschichtungen aus Polyurea sowie bei Versiegelung, Verfugung und Reparatur von nahezu allen vertikalen und horizontalen Oberflächen. VIP Produkte schützen Betonoberflächen vor mechanischem Abrieb und chemischen Einflüssen, auf Stahl stellen sie einen langfristigen Korrosionsschutz dar. Unsere Systeme sind zudem aufgrund der schnellen Verarbeitungszeiten, der hohen Elastizitäten, extremer Temperaturbeständigkeit sowie der hervorragenden Haftungseigenschaften herkömmlichen Beschichtungen weit überlegen.

Schnelle Reaktionszeiten

Die schnelle Reaktionszeit der Polyurea Beschichtung (5-15 Sekunden) lässt Polyurethane oder Epoxy Materialien äußerst alt aussehen, wie man so schön sagt. Polyurea ist ein autokatalytisches Polymer. Durch die schnelle Reaktionszeit, Polyureas reagieren nicht leicht mit Luftfeuchtigkeit, oder Feuchtigkeit im Untergrund, und können deswegen leicht auf kalten oder feuchten Untergründen eingesetzt werden, wie z.B. Stahl, Beton, Holz oder PU-Schaum. Auf der anderen Seite, wenn ein sehr gleichmäßiger, langsamerer Verlauf des Produktes gefragt ist, um z.B. eine Form zu beschichten, oder speziell gegossene Formen zu beschichten kann das Polyurea-Material (wie ein Polyurethan) verlangsamt werden und auch in Topfzeiten von z.B. 5-7 Minuten eingesetzt werden.

Schnelle Reaktions- und Trocknungszeiten sind einer der großen Vorteile von Polyurea. Gerade bei Ausbesserungs- oder Instandsetzungsarbeiten möchten die Eigentümer die Flächen möglichss schnell wieder nutzen. Ein schnell reagierendes Polyurea ist in wenigen Stunden komplett ausgehärtet und benötigt nicht 24-48 Stunden wie die meisten Polyurethan Lacke oder Epoxy Materialien, bevor die bschichteten Flächen wieder genutzt werden können.

Polyurea wird sehr häufig eingesetzt um Stahlrohre von Außen zu beschichten, da die Beschichtung an Ort und Stelle ohne teures Equipment durchgeführt werden kann. Das Polyurea trocknet so schnell das die Rohre beinahe sofort wieder in der Erde versenkt werden können, ohne das Risse auftreten. Viele Pipelines in der ganzen Welt, inklusive der Trans-Alaska Pipeline, wurden mit dieser Technologie geschützt um die Produktivität zu steigern und die Instandhaltungskosten zu minimieren.

Feuchtigkeitsbeständigkeit
Wo Feuchtigkeit und Luftfeuchtigkeit Probleme bereiten bieten Polyureas extreme Vorteile im Vergleich zu irgendwelchen anderen Produkten die heutzutage erhältlich sind. Polyurethane können z.B. sehr leicht mit der Luftfeuchtigkeit oder Wasser auf der Oberfläche reagieren und Kohlendioxid freisetzen, Aufschäumen auslösen oder kleine Nadelstiche im ausgehärteten Material verursachen. Im Gegensatz dazu, werden Polyureas, durch Feuchtigkeit nicht beeinflusst.

Die Reaktion der Komponente A mit der Komponente B (Polyamine) bzw. der Polyurea Systeme ist so schnell, das eine Reaktion mit Feuchtigkeit nicht auftreten kann. Daher sind die Polyurea Systeme Feuchtigkeitsbeständig und produzieren in der Regel keine Kohlendioxid Bläschen. Das ist vor allem im Sommer und bei hoher Luftfeuchtigkeit ein großer Vorteil.

Alles in Allem, ist Polyurea ein universellerer Schutz für Betonflächen. Die neuesten Polyurea Innovationen haben zu einer Vermischung von Epoxy und Polyurea geführt, die Materialien hervorgebracht haben, die Ideal geeignet sind zum Schutz von Unterwasserflächen, Brücken, Parkhaus-Flächen und Bodenbeschichtungen. Da es sich hierbei um langsamer trocknende Versionen handelt, können auch Steine, Eisen oder Quarzsand beigemischt werden um die Griffigkeit und die Rutschfestigkeit zu erhöhen.

Exzellente Haftung

Wenn eine Oberfläche feucht ist, oder Schwitzwasser auf der Oberfläche liegt, performen die Polyurea Materialien viel besser als Polyurethane. In Tests wurde sogar Polyurea auf Eisflächen und auf Wasser gesprüht, ohne das die Reaktion der beiden Komponenten gestört worden wäre. Diese Tests entsprachen natürlich nicht der Praxis, da ein zu nasser oder ein unbehandelter Untergrund natürlich negative Auswirkungen auf die Haftung haben kann

Verschiedene Fachorganisationen geben dementsprechende Weisungen heraus, wie Oberflächen am Besten vorzubereiten sind. Ein optimal vorbereiteter Untergrund führt zu einer erheblich besseren Haftung, speziell bei der Beschichtung feuchter Betonflächen, Betonböden, Industrieböden, Schutzbeschichtungen z.B. von Tankstellen, und auch als Haftvermittler von Geotextilien, Holz oder Stahlkonstruktionen. Bei diesen Anwendungen können die bestmöglichen Resultate mit Polyurea Systemen erzielt werden.

Die teilweise extremen Temperaturveränderungen führen speziell bei Stählen zu Beschichtungsproblemen. Deswegen besteht bei konventionellen Polyurethan Lacken die große Gefahr, das der Untergrund nicht richtig geschützt ist, oder die untere Schicht keine Haftung auf dem Stahl hat. Wenn Sie den vorbehandelten Stahl mit Polyurea beschichten können diese Probleme nicht auftreten.

Bessere Ausdehnung und Zugkraft

Bei wasserdichten Beschichtungen wird ein niedrig-modules Elastomer mit extrem hoher Ausdehnung benötigt um den Anforderungen gerecht zu werden. Polyurethane wurden früher als hochwertiger angesehen, dies entspricht allerdings nicht mehr den Tatsachen. Die neuen Polyrea Rezepturen fühlen sich jetzt so weich und elastisch wie ein Polyurethan an. Dadurch ergeben sich neue Möglichkeiten für OEM Hersteller, einen “Vinyl-artigen” Überzug herzustellen, der mit weit weniger Aufwand ausgebreitet werden kann. Und vor allem sind die Polyureas genauso beständig gegen Löcher und Risse wie Polyurethane.

Wenig bis kein Lösemittelgehalt

Die Composite und OEM Hersteller setzen vermehrt Polyureas ein, und ersetzen damit unsaturierte Polyester oder Vinylester Harze bzw. Glasfaserkunststoffe für die Herstellung von offenen Formen zur Herstellung von Fahrzeugteilen. Karosserieteile, Stoßfänger, Spoiler und andere Teile können so einfacher, schneller und ohne lästigen Lösemittelausstoß produziert werden. Auch viele Bootsbauer, Hersteller von Badezimmergarnituren sowie Wohnwagenbauer können mit Hilfe der Polyurea Technologie überaltete GFK Systeme ersetzen. Da Polyurea fast keine Lösemittel enthält kann es problemlos auch in kleinen, beengten Räumlichkeiten eingesetzt werden. Auch bei öffentlichen Einrichtungen ist die Tatsache, das man mit Hilfe von Polyurea, die störenden Emissionen von Polyester, Glasfaser oder Epoxy wie Styrol oder andere Lösemittel. Zusätzlich ist die Lebensmittelbeständigkeit ein großer Vorteil bei der Beschichtung von Wänden und Böden in der Lebensmittelindustrie.

Mit der Benutzung des Polyureas können Umweltauflagen umgangen werden, und die modernen VOC Richtlinien ohne Probleme eingehalten werden, ohne Gefahr zu laufen gegen die Richtlinien zu verstoßen und eventuell hohe Strafen zahlen zu müssen.

Hohe Resistenz gegen Abrieb
In Bereichen wo es sehr hohen Abrieb geben kann, sind die Polyurea Beschichtungen extrem gut geeignet. Anwendungen, bei denen man früher auf hochsolide Epoxidharze angewiesen ware, können jetzt problemlos und gewinnbringend Polyureas eingesetzt werden. Bei den Eisenbahnen und in der Schifffahrt setzen sich immer mehr Polyureas als Beschichtungen in den Transportbehältern durch, da Sie dehnbarer und einfach beständiger gegen das Schüttgut sind. Epoxy Materialien können bei ständiger Belastung viel leichter reißen und sich ablösen

Die Haltbarkeit und physischen Eigenschaften des Polyurea haben es außerdem zu dem bevorzugten Truck Bed Liner gemacht. Polyurea kann in sehr gleichmäßiger Struktur auf den Metalluntergrund der Ladefläche appliziert werden. Selbst semiprofessionelle Anwender können an einem Nachmittag eine Vielzahl von Fahrzeugen beschichten. Auch die Ladeflächen der Auflieger können so dauerhaft geschützt werden, und werden gleichzeitig rutschsicher. Polyurea hat so sehr schnell die extremen Vorteile gegenüber vergleichbaren Produkten auf Polyurethan-Basis bewiesen.

Hitze- und Feuer-Beständigkeit
Auch wenn es um Hitzebeständigkeit und Feuerbeständigkeit geht, bietet Polyurea einen Vorteil gegenüber Polyurethan. Wegen der Rezeotur schützen strukturelle/harte Polyureas vor Hitzevervormungen und Absacken der Beschichtung. Gleichzeitig bleibt Polyurea unter Hitzeeinfluß flexibel und behält seine hohe Belastbarkeit. Diese Eigenschaften kann ein Polyurethan nicht leisten, wenn es kontinuierlich hohen Temperaturen ausgesetzt ist. Dann beginnen Polyurethane abzusacken. Polyureas hingegen behalten Ihre gewünschte Form.

Und wenn es im Falle eines Feuers richtig heiß wird, verhalten sich Polyureas natürlicherweise besser als alle anderen polymerischen Harze. Aufgrund der molekularen Struktur entwickeln Polyureas wenig Rauch und das Feuer breitet sich kaum aus. Wenn die Beschichtung für 20-30 Sekunden brennt, löscht sich das Polyurea von selbst.

Lange Haltbarkeit
Viele Polyureas werden auf Basis von aliphatischen Isocyanat Präpolymeren hergestellt wodurch Sie äußerst wetterbeständig sind und die Farben dauerhaft UV-stabil bleiben. Produkte die im Gegensatz auf aromatischen Isocyanat Präpolymeren aufgebaut sind, sind dagegn nicht so lange Farbstabil und neigen dazu nach einigen Jahren nachzudunkeln und leicht kreidig zu werden. Die aromatischen Polyureas waren die Vorläufer in der Polyurea Technologie. Seit Mitte der 90er Jahre sind nun auch die aliphatisch modifizierten Polyureas erhältlich. Diese Produkte haben zu einer Revolution in der Lackindustrie geführt. Nun kann Polyurea auch für Beschichftungen von Teilen eingesetzt werden, die ständig der Sonne und den Elementen ausgesetzt sind, ohne das es zu Verfärbungen kommen kann.

Umwweltschutz
Polyurea eignet sich auch sehr gut als Beschichtung von Betonböden oder Geo-Textilien um das Eindringen von Chemikalien, Kraftstoffen, Ölen usw. ins Erdreich zu verhindern. Die schnellen Trocknungszeiten des Polyureas erlauben es einen behandelten Boden sehr schnell zu beschichten, und damit die Standzeiten von Produktionsanlagen auf ein Minimum zu reduzieren. Deswegen ist Polyurea erste Wahl bei Produktionsleitern und Facility-Managern weltweit, um Wände und Böden von Chemielägern, chemischen Produktionsanlagen, Tankstellen, Mülldeponien usw. da es beständig ist gegen verdünnte Säuren, Alkali, Salzlösungen, organische Lösemittel and Öle. Polyurea bietet eine starke Barriereschicht die verhindert, das verschüttetes Material ins Erdreich gelangt. Bei diesem Anwendungen schmiegt sich Polyurea ohne Probleme an Fundamente, Rohre oder Auslassöffnungen an und dichtet diese dauerhaft abl. Eine aliphatische Polyurethan oder eine Epoxy Schutzschicht kann dann zusätzlich aufgetragen werden, wenn die Fläche mit stark ätzenden Materialien in Kontakt kommt, bei denen der Schutz des normalen Polyurea nicht ausreicht.

Zusammenfassung
In unserer modernen Welt, in der Umweltschutz eine immer größere Rolle spielt ist Polyurea für Unternehmen und Behörden die clever Alternative zur Beschichtung von Böden und Bauteilen, da es sowohl die ökonomische als auch die ökologische Komponente im Bau berücksichtigt, und sich durch schnelle, unkomplizierte Verarbeitung, und besten Schutz bei minimalem Produktverbrauch auszeichnet. Ständige Verbesserungen der Verarbeitungszeiten, Härte und Feuerbeständigkeit, sowie Innovationen bei den Verarbeitungsmaschinen und den Sprühmischern sorgen dafür, das Polyurea auch in Zukunft die erste Wahl in der modernen Industriebeschichtung bleibt.

Vip Kontakt Icon

Sie haben Fragen?

Wir sind für Sie da